Erfolgreicher Auftritt der Rope Skipper

Ein Rope Skipping Teamwettkampf fand am 16. November 2019 in Gänserndorf statt. Insgesamt waren 28 Teams aus Österreich, den Niederlanden und Tschechien am Start.
Die drei möglichen Wettkampfkategorien waren: Team Event, Double Dutch und Pairs.

Der Turnverein Krems trat mit Lina Lohman und Melanie Waldbauer mit einem Pairs Team an, was bedeutet, dass eine Speeddisziplin und ein Freestyle zu absolvieren waren.

Unser Team konnte den erfolgreichen 3. Rang belegen.

Herzliche Gratulation an die Wettkämpferinnen und die tüchtigen Trainerinnen.

4. Wanderung Araburg 27.10.2019

Mit der Umstellung auf die Winterzeit und einer Stunde mehr Regeneration fanden sich um 9:00 Uhr vormittags in der Austraße vor der Feuerwehrzentrale 18 Wanderfreunde aus dem Alpen- und Turnverein zur Fahrt nach Kaumberg im Triestingtal ein. Vom Marktplatz ausgehend führte der gemeinsame Fußweg über die Pilgerstrecke „Via Sacra“ (Wallfahrtsweg Wien nach Mariazell) zur Araburg. Die herbstliche Witterung mit Föneinfluss gestattete leichte sommerliche Bekleidung.

Im Burgrestaurant gab es die Möglichkeit zu einer Stärkung. Besonders Trittsichere nahmen den steilen Aufstieg der 180 Stufen auf den Bergfried in Angriff, um den atemberaubenden Panoramablick über das bunt angehauchte Alpenvorland zu genießen. Die Araburg ist mit 800 m Seehöhe die höchstgelegene Burgruine in Niederösterreich. Sie wurde 1180 zum Schutze vor Feinden und der Sicherung des Handelsweges über den Gerichtsberg erbaut.

Der Abstieg führte an Kollmannhof, Brennhof und Gerichtsberg vorbei über den Triestingtalradweg nach Kaumberg. Die Verabschiedung der Wandergruppe erfolgte im Café Maria Theresia mit Mozart- und Esterhazytorten. Die Wanderstrecke von 9 Kilometern und 372 Höhenmetern wurde in 3 Stunden bewältigt.

Zur Bildergalerie

Mannschaftserfolge in Traiskirchen

 
Am Samstag, den 19. Oktober, haben zwei unserer Kremser Gruppen an den Niederösterreichischen ÖFT- Mannschaftsmeisterschaften mit großem Erfolg teilgenommen!
Moritz, Leni und Julia konnten in der Altersklasse 15 im Bewerb Basis mixed den erfolgreichen zweiten Platz erturnen!     ⇒⇒⇒
⇐⇐⇐ Kerstin, Samira und Mathias traten in der Altersklasse 13 im Bewerb Basis mixed an und konnten den ersten Platz mit nach Krems nehmen!
Wir gratulieren unseren erfolgreichen TurnerInnen und sind sehr stolz auf ihre Leistungen!
Wir freuen uns jetzt schon auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe in diesem Turnjahr!
Die Vorturnerinnen
 
 
 

3. Wanderung Zellerhütte 29.09.2019

Trotz optimaler äußerer Bedingungen fanden sich nur 4 Personen zur 3. Wanderung des Kremser Turn vereins ein. Grund für die geringe Teilnahme war die anspruchsvollere Route mit 950 Höhenmetern. Vom Ausgangspunkt Grünau ging es über den Rehgraben auf das Feldhütel (1434m), von wo man schon einen tollen Ausblick auf Mariazell mit Bürgeralpe, Gemeindealpe und Ötscher hatte. Bei spätsommerlichen Temperaturen ging es weiter zum Oischingkogel (1606m), wo eine Mittagsrast mit Eigenproviant gehalten wurde. Die Fernsicht von diesem Gipfel reichte vom Schneeberg im Osten bis zum Dachstein im Westen. Der weitere Weg führte über den Vorderen Zellerhut (1628m) zu einer Jagdhütte, von wo der Abstieg über den Seewirtgraben zum Parkplatz erfolgte. Die Wegstrecke von 12 Kilometern wurde in 6,5 Stunden inkl. Pausen bewältigt. Der Ausklang erfolgte am in der Nähe gelegenen Hubertussee, bei der Buchtelwirtin.

 

Bildergalerie

Eine Traumnacht der Sonnenwende

Bestimmte Tage im Jahr sind für unseren Turnverein gleichsam 
„Pflichttermine“, so auch der 21. Juni, die Sonnenwende, die den Sommer als zweite Jahreszeit starten lässt. Diesmal erlebten wir, sprich eine Gemeinschaft von rund 30 Turngeschwistern, eine wahre Traumnacht für unsere Feierstunden mit Liedern, Lyrik und festlichen Gedanken.

So war es kein Wunder, dass die Runde bis Mitternacht vereint war, zumal sich nach ihrer Trainingsstunde auch noch die Leistungs- und Vorturner(innen) eingefunden hatten, die an der Feuerstelle sich zum Plaudern niederließen und Steckerlbrot bereiteten, von dem sie Kostproben herumreichten.


Obmann Dr. Helmut Schandl nahm den prachtvoll leuchtenden wie wärmenden Feuerstoß zum Anlass, dieses Licht in der Finsternis mit dem Aufbruch 
unserer Jugendgruppe zu vergleichen, die mit erfolgreicher Trainingsarbeit und Wettkampf-Einsatz eine Vorzeige-Gruppe des TV Krems ist. Er mahnte aber auch ein, dass dieses reinigende Feuer in der 
Politik bewirken sollte, dass unbedachte Äußerungen uns nicht mehr treffen und enttäuschen sollten.


Schlussendlich noch ein Dank an das Vorbereitungs-, Transport- und Verpflegungsteam (Schandl, Piernbacher, Sternecker, Krumbholz, Höferl) sowie an zwei Kinder, die schon vormittags beim Aufbau des Feuerstoßes 
eifrig mitgeholfen haben.

 

Erfrischendes Bergturnfest Jauerling

Mit rund 20 Aktiven und Begleitern waren wir beim 73. Bergturnfest des ÖTB TV Spitz auf dem Jauerling vertreten. Die Leichtathletik-Wettkämpfe auf dem Wachauer Hausberg bescherten uns schöne Erfolge und einen im wahrsten Sinne des Wortes erfrischenden Saisonabschluss. Denn auf rund 1000 Metern Höhe war es an jenem Sonntag, im Gegensatz zum Donautal, merklich kühler, und ein frischer Wind zog über die Wettkampfstätte, der sogar Nebelschwaden vor sich her trieb.

Zehn Aktive des TV Krems beendeten die Einzel-Wettkämpfe Im „Siegrang“, für den eine gewisse Punkte-Anzahl erforderlich ist, vier blieben unter dieser Marke, was ihre Leistung aber keineswegs schmälert.

Der Dank des Vereines geht auch an alle Vorturner, Eltern und Begleiter für die Betreuung der Kinder, die mit großem Eifer bei der Sache waren.

Vereinsmeisterschaft Gerätturnen und Rope Skipping

Am 1 Juni 2019  fanden bei uns im Turnverein Krems die ersten Vereinsmeisterschaften statt. Turnerinnen und Turner sämtlicher Altersklassen sowie unsere Rope Skipping Abteilung kämpften hier um den Titel des Vereinsmeisters.

Die Trainerinnen und Trainer haben die kleinen wie auch die etwas größeren Turner auf diesen Wettkampf im Training gut vorbereitet, trotzdem war die Spannung groß.

Vor allem die jüngsten Teilnehmer und Teilnehmerinnen profitierten, da es für einige der erste Wettkampf war und sie hier viele nützliche Erfahrungen sammeln konnten.

Die Turnerinnen und Turner bewiesen dann an 5 verschiedenen Geräten, dass sich das intensive Training schlussendlich ausgezahlt hat. Boden, Reck, Sprungkasten, Minitramp, Balken (Mädchen) und Barren (Burschen) sind eine Herausforderung und nicht leicht zu bewältigen.

Die Ropeskiperinnen traten in verschiedenen Schnelligkeitsdisziplinen gegeneinander an, sowie in einer verpflichtenden Choreografie, dem Compulsory.  Getrennt davon wurde noch die Special Challenge bewertet. Ziemlich anstrengende Angelegenheit.

Ergebnisliste Gerätturnen
Bildergalerie

VereinsmeisterIn im Gerätturnen wurden Kerstin Heigl und Merlin Iby
Vereinsmeisterin Rope Skipping wurde Melanie Waldbauer.

Bezirksjugendtreffen 2019

Viel Spaß aber auch ernsten Wettkampf gab es am letzten Sonntag am Bundesportplatz. Leider war die Teilnehmerzahl äußerst bescheiden. Nur 34 Wettkämpfer aus 4 Vereinen nahmen teil, davon 8 Kinder und Jugendliche aus unserem Turnverein Krems. Aber wie jedes Jahr wurde die Organisation wieder sehr gelobt.

Erfolgreich waren unsere Plätze: im Dreikampf erkämpften wir dreimal den ersten Platz: Kerstin Heigl, Annabel Wittner und Julia Hagel siegten in ihrer jeweiligen Altersklasse.

3 zweite Plätze erstritten Lisa Romaner, Luisa Gschwandtner und Jakob Senk, aber der Punkterückstand war sehr knapp.

Auch aufs Stockerl mit Bronze schaffte es Tanja Senk.

Ebenso schlugen wir bei den Laufbewerben zu und eroberten mehrere erste Plätze. Aber der Spaß überwog eindeutig, wie man an den Bildern sehen kann. Ein gemütlicher familiärer Sonntag Vormittag, den auch die Eltern genossen.

Hier sind die Ergebnisse

NÖ Landesmeisterschaft Turn10

Zur Bildergalerie

Tapfer schlugen sich unsere sieben Wettkämpfer bei ihrer ersten Teilnahme der offiziellen Turn10 Meisterschaft des niederösterreichischen Fachverbandes für Turnen. Speziell das Aushängeschild des TV Krems Kerstin Heigl wurde den Erwartungen gerecht und erreichte mit 77 Punkten in dem sehr starken Starterfeld der AK 13/14 den 11. Rang, mit einem Abstand von 10 Punkten zum Stockerl. Einige Patzer verhinderten bessere Plätze des übrigen Starterfeldes, aber das bringt sicher Erfahrungen im Wettkampfgeschehen für alle. 
Ein herzlichens Dankeschön an die unermüdliche Trainerin und Kampfrichterin Antonia für dieses erste Aufzeigen im offiziellen Turn10 Wettkampfbereich unsere Landes.