WIR MACHEN PAUSE

Auf Grund des neuerlichen Lockdowns finden die nächsten Turnstunden erst wieder ab dem

13. Dezember 2021

statt.
Bis dahin alles Gute und bleibt gesund

Mit jungem Schwung in die Zukunft

v.li vorne: Antonia Spannagl, Isabella Pauser, Rüdiger Reitinger, Nicole Lohmann hinten: Adi Krumbholz, Herta Taglieber, Walter Höferl, Andrea Schrimpf, Helmut Schandl, Gernot Schandl, Raimund Sternecker, Helmut Löser, Otto Bergmaier, Ingrid Skorsch, Klaus Gärber

In der Hauptversammlung am 15. Oktober im Turnerheim blickte Obmann Helmut Schandl auf zwei außergewöhnlichen Jahre (Corona) zurück. Mit einem gelungenen Neustart in den meisten Turngruppen wurde ein teilweise verjüngtes Vorstandsteam bestellt, das nun mit neuem Schwung optimistisch in die Zukunft geht.

Eine noch breitere Basis an frisch ausgebildeten Vorturnerinnen- und Vorturnern gibt dem Verein die Möglichkeit alle Einheiten gut zu betreuen.

Als neuer Obmann-Stellvertreter löste Gernot Schandl den langjährigen Amtsinhaber Helmut Löser ab, der für seine Arbeit bedankt wurde.

Die weitere Arbeit der Führungsriege steht auf einem gesicherten finanziellen Fundament, betonte der einstimmig entlastete und bedankte Kassier Raimund Sternecker, sodass eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge nicht notwendig ist.

Turnbeginn

Mit Vorsicht und Selbstverantwortung können wir jetzt davon ausgehen, dass unsere Turnstunden ab 

20. September 2021

wieder beginnen können.

Die vom Turnrat beschlossenen Vorsichtsmaßnahmen finden Sie
HIER

Neue Mitglieder bitten wir um eine Voranmeldung per Email (kontakt@tvkrems.at). 

 

Austrian Masters Rope Skipping

In Graz fanden am 4. Juni 2021 zum ersten Mal im Rahmen der Sport Austria Finals (3.-6. Juni) die 16. Austrian Masters im Rope Skipping statt. Der Turnverein Krems war mit vier Athletinnen, drei Volunteers und einer Kampfrichterin vertreten.

Seit 10. Februar konnten unsere Spitzensportlerinnen samt Trainerinnen mit Ausnahmegenehmigung trotz Betretungsverbot aufgrund von COVID-19 in der Turnhalle trainieren.

Die Teilnehmer

Nicki, Magdalena, Lina, Lisa

In der Altersklasse Junioren konnte Magdalena Ettenauer den 10. Platz erkämpfen. In der Elite Klasse erreichte Nicole de Savornin Lohman den 10. Platz, Lina de Savornin Lohman den 9. Platz und Lisa Stangl den 7. Platz. 
Michelle Gruber und Melanie Waldbauer konnten verletzungsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen.

 

2. Wanderung

Auf Grund des schlechten Wetters wurde der Wandertag 

ABGESAGT

1. Wanderung Walpersdorfer Bildstockrunde

Bei frühlingshaften Temperaturen aber doch zeitweise recht scharfem Wind marschierten 8 Wanderlustige eine große Runde rund um Walpersdorf. Wir waren alle getestet und konnten so mit ruhigem Gewissen die gar nicht so kurze Tour bewältigen. In 3 1/2 Stunden haben wir immerhin ca. 10 km geschafft. Es war erfrischend sich wieder einmal so richtig ausquatschen zu können. Danke Judit für diesen schönen Tag.

1. Austrian Homemasters unserer Ropeskipper

Auf Grund der aktuellen Gegebenheiten fanden dieses Jahr die ersten Austrian Homemasters statt. Auch fünf Kremser RopekipperInnen waren mit am Start. In Anlehnung an die Austrian Masters konnten die SpringerInnen in 6 verschiedenen Disziplinen ihr Können beweisen. 

Klicken Sie auf folgende Bilder, so gelangen Sie direkt zum Freestyle einiger StarterInnen

Der jüngste Teilnehmer (7 Jahre) kommt auch aus Krems

2. Wanderung Dunkelsteiner Wald 25.10.2020

Trotz Anfahrt im dichtesten Nebel empfing uns der Ausgangsort mit strahlendem Sonnenschein. 8 Wanderfreunde aus dem Turnverein und dem Alpenverein kamen mit einer Stunde längerer Regeneration – nach der Zeitumstellung – zusammen, um den Dunkelsteiner Wald mit seiner einzigartigen Landschaft zu durchwandern. Von Hafnerbach über die Ruine Hochegg ging es durch einen mystischen Moorwald auf den Dunkelstein (625m). Diese höchste Erhebung des wunderbaren Gebietes zwischen Melk und Krems südlich der Donau sticht durch einzigartige Flora hervor. Beendet haben wir die Wanderung nach 12 km und 400 Hm in Neindling.  In Zeiten wie diesen ist es herzerwärmend etwas gemeinsam unternehmen zu können. Danke liebe Judit für dieses großartige Erlebnis.

 

1. Wanderung Unterberg 13.09.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Galerie

Voller Freude haben wir am 13. September endlich wieder eine Wanderung ausschreiben können, nachdem im Frühjahr alles abgesagt werden musste. Wir waren zwar nur zu dritt, aber voll motiviert die nicht ganz leichte Strecke zu bewältigen. Nach einer guten Stunde Fahrt bis Pernitz haben wir dieses bei den Wienern beliebte Schigebiet auf zwei Beinen erobert. Die Lifte stehen leider schon einige Jahre aufgrund des Schneemangels still. Zum Wandern jedoch ist die schöne Umgebung ein Erlebnis. Das Wetter war großartig und wir erklommen 900 Hm in 5 Stunden, insgesamt 15 km. Das Essen am Unterberg Schutzhaus war ausgezeichnet und wurde in der 2. Etappe der Wanderung gleich wieder verbraucht. Müde aber glücklich trafen wir um 18:00 Uhr wieder in Krems ein………was für ein schöner Tag.

Ein Sommercamp der etwas anderen Art

Dieses Jahr stand das Rope Skipping Sommercamp in Groß-Siegharts ganz im Schatten von Covid-19. Doch trotz widriger Umstände war es wieder einmal ein voller Erfolg!

Am 10. August 2020 fuhren unsere 3 Rope Skipping Vorturnerinnen mit insgesamt 7 jugendlichen Skipperinnen für eine Woche nach Groß-Siegharts auf das Rope Skipping Sommercamp. Bereits die Anreise war von Corona-Maßnahmen geprägt. Um ein Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten, reisten wir mit Mund-Nasen-Schutz an. Bereits vor dem Camp wurde die große Teilnehmergruppe in zwei kleinere eingeteilt – die „blaue“ und die „rote Gruppe“. Da die Kremser Rope Skipper mit relativ vielen Springerinnen anreisten und damit es trotzdem zu einer Mischung der verschiedenen Vereine kam, wurden auch wir „entzweit“.  Während die 3 Vorturnerinnen und 2 Kinder ein Zimmer im Vereinshaus in Groß-Siegharts bezogen, mussten 5 Jugendliche zuerst noch ein Zelt im Garten desselbigen aufbauen, um dort nächtigen zu können. Das Campleben spielte sich somit stets in zwei Gruppen ab – „blau“ & „rot“.

In Verlauf der Woche galt für alle „blauen“ und „roten“: Dem jeweils anderen Team darf nur mit einem Mindestabstand von 2m oder einem Mund-Nasen-Schutz begegnet werden – sei es im Vereinshaus, im Turnsaal, beim Mittagessen oder im Freien.

Die Trainingseinheiten waren ein buntes Programm aus Spielen, High Intensity Trainings, Challenges, Rope Skipping Sessions und einer unglaublich tollen Camp Routine. Es wurde viel gelernt, gelacht und geschwitzt.

Auch für ein buntes Abendprogramm wurde gesorgt. Neben einem Kennenlernabend, einer Rästelralley, der Gestaltung unserer Campsackerl, einem Spieleabend und einem Einführungskurs in das Musikschneideprogramm „Audacity“ war auch immer wieder Zeit, sich mit anderen Campteilnehmern auszutauschen und zu spielen. An unserem trainingsfreien Nachmittag besuchten wir sogar einmal das Waldbad in Groß-Siegharts.

Nach 5 anspruchsvollen Tagen rückte auch der letzte gemeinsame Abend vor der Anschlussshow immer näher. Wie jedes Jahr wurde gegrillt. Mit einem Schokobrunnen als Nachspeise ließen wir den letzten Abend gemütlich ausklingen.

Am 16. August 2020 wurden dann alle Eltern herzlich zur Abschlussshow eingeladen, die diesmal nicht im Turnsaal, sondern aus Sicherheitsgründen im Freien stattfand.

Staffshow: https://www.youtube.com/watch?v=5AfbKm67aiE&t=223s

Camp Routine: https://www.youtube.com/watch?v=BMDW7dW0w10&t=59s